´

 

Aus meiner literarischen Intention

 

Nr. 18

 

Ich lausche genau hin,

durchleuchte die Pausen zwischen

den Worten, durchschaue versteckte Motive,

entlarve Scheinfragen,

verzeihe gern, wo ich aufrichtige Reue verspüre

und bitte selbst um Vergebung, wo ich verletzte.

 

 

Und dann spanne ich Netze neuer Aufmerksamkeit auf.

 

Sie fangen die einzigartige Atmosphäre

der Wirklichkeit ein,

die hinter Worten, Mimik und Gesten

in einer jeden Begegnung steckt.

 

 

 

Christa Schyboll

 

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
(c) Christa Schyboll, 2017